Wieder mal Exportweltmeister

Wir werden sogar China überflügeln, aber ...

wer profitiert eigentlich davon?

Bekommen die Arbeitnehmer bessere Löhne? Nein, in der Hinsicht hinken wir hinterher.

Nicht allein der billige Euro erleichtert den Export, auch die billigen Arbeitskräfte.

Das hat Auswirkungen:  die Inlandsnachfrage, die ja auch Arbeitsplätze schaffen würde, wenn sie mal auf Touren käme, bleibt am Boden.

Bessere Kaufkraft im Inland würde auch die Importe wieder ankurbeln. Warum ist das wichtig?

Nun, wenn ein Land nur exportiert, entsteht ein Ungleichgewicht. Die Käuferländer unserer Produkte haben nur Ausgaben aber keine Einnahmen durch eigene Exporte. Darin liegt auch eine Ursache der Probleme von Griechenland und der anderen Südstaaten Europas.

Die "Eurorettungsmilliarden" wären deshalb besser aufgehoben in den Taschen der Verbraucher aller Euroländer.

Ein Wirtschaftsexperte erklärte es mal so: "Machen sie sich keine zu grossen Sorgen um die Milliarden für die Eurorettung. Damit pflegen sie die Märkte die eure Autos kaufen."

Wir geben also Geld dorthin damit sie von uns Importieren? Das wird ein ewiger Kreislauf werden. Besser ist es wir verstärken unsere Importe, da haben viel mehr Menschen was davon!

Gute Nachrichten: Deutschland mit Rekord-Überschuss

Löhne in Deutschland