Eurodiktatur

Ich war auch begeistert von der Idee einer Einheitswährung für Europa.

Wenn nur die Vorteile angepriesen werden, sieht man die Nachteile erst wenn sie Einschlagen.
Also Begeisterung verflogen, Realitätsbrille an!

Aus der Eurovorzeit ist sicher noch jedem bekannt daß es Auf- und Abwertungen der Währungen zueinander gab. Damit konnten unterschiedliche "Wirtschaftstemperamente" ausgeglichen werden (nur ganz grob gesagt, Wirtschaftsexperten erklären dazu gerne Einzelheiten).

Seit der Einführung des Euro entfällt dieser Mechanismus, alle Wirtschaften stecken in der Eurouniform und sollen im Gleichschritt laufen. Kann nicht klappen, wird nie klappen!

Und NEIN, der Euro ist nicht das Instrument die Völker europas zu einen! Nur auf Menschlicher Ebene kann und wird sowas möglich.

Ich sehe wie die "Eurorettungsmaßnahmen" beginnen Menschen zu zertrampeln und die Zukunft aller Europäer zu gefährden. Eine Eurodiktatur will ich nicht, die kann niemand wollen.

Der Euro wird auf dem Schrotthaufen der Geschichte landen (müssen).

Hier noch ein Link zum Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. Ein PDF-Dokument mit dem Titel "Die Geisterfahrt des Dr. Schäuble". Lesen Sie selbst, Sie werden danach sicher die Umsicht und die Kompetenz mit der da Politik gemacht wird bewundern.